Foto-Hacks für Dein nächstes Shooting

Inspiration für kreative Fotos und Lichteffekte
Heute habe ich mich auf die Suche nach Foto-Hacks für mein nächstes Shooting gemacht und gleich ein paar Sachen ausprobiert. Dabei bin ich auf das Video von Peter McKinnon gestoßen, der nicht nur ein erfolgreicher Youtuber ist, sondern auch ein toller, abenteuerlustiger und kreativer Fotograf! Das Video, das mich heute inspiriert hat, mit verschiedenen Gegenständen aus dem Alltag zu experimentieren, will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Hier ein paar coole Foto-Hacks:



Foto-Hack Nummer 1: Für folgendes Bild habe ich ein Küchenmesser benutzt: Ich hielt die Klinge schräg seitlich vor die Linse, sodass ich das Deckenlicht auf der Klinge des Küchenmessers einfangen konnte. So konnte ich einen tollen Reflexionseffekt erzielen - und das ganz ohne Photoshop und mit minimalem Aufwand. Alternativ zum Küchenmesser kann man hier zum Beispiel auch einen kleinen Spiegel oder den blank polierten Bildschirm des Smartphones benutzen.
Inspiration für kreative Fotos und Lichteffekte
Foto-Hack Nummer 2: Für das nächste Bild habe ich die Klinge ein paar Zentimeter weiter weg gehalten. So konnte ich die Reflexion des Deckenlichts nach wie vor nutzen, aber der Lichteffekt auf dem Foto wurde weicher und goldiger, nicht so intensiv und weiß, wie im vorigen Bild.
Inspiration für kreative Fotos und Lichteffekte
Foto-Hack Nummer 3: Nun war die Taschenlampenfunktion meines Smartphones gefragt: Zunächst hielt ich das Licht der Taschenlampe nah oberhalb des Objektivs. Der Lichtstrahl der Taschenlampe verlief schräg von oben nach vor die Linse. Hierdurch konnte ich einen Blaustich erzielen, der dem Bild einen Vintagetouch (Achtung: Zungenbrecher 2.0!) verleiht. Et voila! Kein Instagramfilter mehr nötig.
Inspiration für kreative Fotos und Lichteffekte
Foto-Hack Nummer 4: Wer noch mehr Glanzeffekte möchte, kann die im Smartphone integrierte Taschenlampe ebenfalls nutzen und den Gegenstand der Wahl direkt und frontal beleuchten. Am besten die Taschenlampe auch oberhalb der Kamera platzieren, jedoch diesmal nicht schräg nach unten leuchten, sondern "geradeaus". Die Lichteffekte werden durch diesen Trick eher hart, was aber je nach Objekt und Fotomodell durchaus hübsch ist.
Inspiration für kreative Fotos und Lichteffekte
Foto-Hack Nummer 5: Last but not least kannst Du mit einem Stück Plastikfolie (hier einfach der obere, leicht zerknüllte Teil eines Plastiktütchens) super schöne Effekte erzielen. Besonders Nahaufnahmen, wie auch Portraits kannst Du so einen besonderen Anstrich verleihen.
Inspiration für kreative Fotos und Lichteffekte

Und jetzt bist Du dran! 
Welche Foto-Hacks kennst Du? Ich freue mich unheimlich, wenn Du es in den Kommentaren teilst! Bis dahin, happy Photography! :-)

No comments:

Post a Comment

Back to Top