betterblogs.de - Gesellschaft ein bisschen "better" machen

http://betterblogs.de/
Heute möchte ich das neue Projekt von Kea vorstellen, die 2014 mit dem Lifestyle-Interior-Blog "hello mrs eve" durchstartete und in den letzten Jahren einen unglaublich inspirierenden Wandel zur Lyrikerin und Essayistin hinlegte. Inzwischen teilt sie auf ihrem Blog "kea schreibt" alles was - wie sie sagt - "ihr Herz und Hirn" bewegt. Mit ihren feinfühligen, klugen und die Gesellschaft reflektierenden Texten besticht sie zahlreiche Leser. Nicht umsonst war sie Finalistin des storyteller x awards 2017.

Im Rahmen ihres neuen Bloggernetzwerks "betterblogs.de" greift sie einen Gedanken auf, der mich auch an Neujahr schon beschäftigte (hier mein Artikel dazu): Menschen zu schätzen, was sie sind und tun, nicht was sie haben. Gerade in den sozialen Medien wird uns eine Welt vorgegaukelt, die glitzert und glänzt, wo sich schöne Menschen an weißen Sandstränden in der Karibik und auf schicken Yogamatten in Bali tummeln, wo sich eine durchgestylte Wohnung an die andere reiht und auch an den durchgestylten Körpern kein Makel zu finden ist. Zumindest auf den ersten Blick. Wenn wir diese Scheinwelt nicht bewusst reflektieren, bauen sich unterbewusst Erwartungen an uns und unser Leben auf, die sich wahrscheinlich nie 100% erfüllen werden. Eine chronische Unzufriedenheit ist quasi vorprogrammiert.

Genau deshalb feiere ich die Tatsache, dass sich eine kleine Gruppe an Bloggern und YouTubern herauskristallisiert, die sich darüber Gedanken macht, dass Besitz nicht alles ist. Auch Kea und ihre Bloggerkolleginnen von betterblogs.de wollen ein Zeichen gegen den konsumorientierten Bloggermainstream setzen. Die Powerfrauen wollen gesellschaftliche Themen beleuchten und mitgestalten und ein Vorbild für junge Menschen sein. betterblogs.de sei sozusagen eine digitale Bibliothek guter Gedanken. Es solle dort jedoch nicht nur um die klassischen neuen Blogtrends wie Yoga, Selbstliebe und Achtsamkeit gehen. Hierin sehe Kea die Gefahr einer modernen Biedermeier-Bewegung (also den Rückzug in einen romantisierten, privaten Raum). Stattdessen sollen auch unangenehme, aber gesellschaftlich wichtige Themen diskutiert werden.

Es wird auf betterblogs.de also nicht nur um Feenstaub und Einhörner gehen. Nichtsdestotrotz lohnt es sich auf dem Bloggernetzwerk vorbeizuschauen und mitzudiskutieren. Ohne hier pathetisch rumzueiern: Für eine bessere Welt genügen oft schon kleine Schritte. Und das schaffen wir, indem wir zuallererst mal über wichtige Themen reden.

No comments:

Post a Comment

Back to Top