7 Dinge, die ich an London mag

 Ladies and Gentlemen, welcome back! 
Nach einer kleinen Sommerpause melde ich mich zurück. Neben unzähligen wunderbaren Eindrücken habe ich einiges an neuem Bildmaterial gesammelt. Anfang des Monats war ich in London, wo wir uns mit unseren kalifornischen Homies trafen, um die Stadt zu erkunden. 

Bereise diese Welt, wie es dir gefällt!

Dieser Blogpost ist inspiriert durch Thomas Blogparade zum Thema "Reisetypen".

Als ich erfuhr, wie viele Reisetypen es gibt, war ich etwas baff. Begriffe wie Pauschalurlauber, Camper und Backpacker waren mir bekannt, dass es jedoch noch einige andere Reisetypen gibt, beweisen die zahlreichen Beiträge, die im Laufe dieser Blogparade entstanden. Teils wirklich kreative Bezeichnungen!

Road Trip {3}: Der Yosemite-Nationalpark: Bärenstark!


Wir sagten der Stadt der verblassten Hippieträume Lebewohl und ließen die kalifornische Küste immer weiter hinter uns zurück. Nun ging es ins Landesinnere und allmählich wurde die Landschaft immer hügeliger. Unser heutiges Ziel war der Yosemite-Nationalpark, der an den westlichen Hügeln der Gebirges Sierra Nevada liegt. Als „Kind der Alpen“ freute ich mich unheimlich:

Kalifornien Road Trip {2}: If you go to San Francisco...


Die ersten zwei Tage unserer Rundreise waren ein einziges Auf und Ab. 
Hier die Kurzfassung: Überfüllte Autobahn [nerv], Universal Studios [Fetzengaudi], 
Walk of Fame [wird total überschätzt], Motel in Glendale [yeah, we survived!], 
Santa Monica Pier [Hallo Urlaubsstimmung!], Highway 1 [Moment, verweile doch! 
Du bist so schön!]. 
Back to Top